Häufige Fragen zu Brotbacksteinen

Häufige Fragen zu Brotbacksteinen

An dieser Stelle möchten wir auf häufig gestellte Fragen zu Brotbacksteinen eingehen. Hierbei geht es uns besonders um praktische Hilfestellung zu den Themen Reinigung, Pflege und Nutzung eines Brotbacksteins.

Wie reinige ich den Brotbackstein?

Um den Brotbackstein gründlich zu reinigen, muss dieser einfach mit einem feuchten, fusselfreien Tuch abwischt werden. Verkrustungen, wie Brot- oder Pizzareste lösen Sie am besten mit einem Ceranfeldschaber. Verzichten Sie auf jeden Fall auf chemische Reinigungsmittel.

Hier finden Sie ausführliche Informationen, wie sich ein Pizzastein reinigen lässt.

Kann ein Brotbackstein kaputt gehen?

Jeder Brotbackstein kann kaputt gehen – es handelt sich um einen Gebrauchsgegenstand, daher ist das auch völlig normal. Wenn Sie die Pflegehinweise der Hersteller beachten, kann ein Brotbackstein mitunter aber sehr lange „funktionieren“. Vermeiden Sie heftige Temperaturwechsel (schnelles Abkühlen oder Aufheizen zum Beispiel) oder die Nutzung aggressiver Reinigungsmittel um den Brotbackstein zu schonen.

Muss der Brotbackstein vor dem Backen eingefettet werden?

Nein, das ist nicht nötig. Damit Brot und Pizza nicht festkleben, kann man jedoch etwas Mehl auf dem Brotbackstein verteilen. Auch die Nutzung von Backpapier ist nicht optimal. Klar: Es kommt zu weniger Rückständen auf dem Stein – aber die Backergebnisse werden dadurch nicht besser. Im Gegenteil. Das besondere am Brotbackstein ist die Oberfläche, die zu knusprigem Brot und Pizza führt. Die Nutzung von Backpapier vermindert diese Wirkung.

Wie lange muss der Brotbackstein vorgeheizt werden?

Das ist von Stein zu Stein unterschiedlich und hängt vom Material des Brotbacksteins, der Dicke und natürlich auch von der Leistung des Backofens ab.

Grundsätzlich sollten Sie jedoch den Brotbackstein im Backofen auf der mittleren Schiene bei voller Leistung mit Ober- und Unterhitze circa 40 Minuten aufheizen. Wichtig: Der Stein muss von Anfang an mit im Ofen liegen. Nicht vorheizen und dann den Stein auf den Rost legen.

Dickere Steine müssen gegebenenfalls länger aufgeheizt werden. Natürlich funktioniert auch die Erhitzung mit Umlauft. Mit den Jahren haben wir jedoch festgestellt, dass eine gleichmäßigere und schnellere Erhitzung durch Ober- und Unterhitze gewährleistet wird.

Da es sich bei Brotbacksteinen um Naturmaterial mit unterschiedlichen Eigenschaften handelt, kann die optimale Vorheizdauer nur durch Ausprobieren festgestellt werden. Hilfreich ist in jedem Fall die Angabe des Herstellers, denn der kennt sein Produkt am besten.

Welche Temperatur soll ich beim Backen einstellen?

Pizza kann bei 200 Grad, Brot lediglich die ersten 10 Minuten bei 200 Grad Celsius gebacken werden. Danach sollten Sie die Hitze reduzieren. Hier muss man allerdings etwas rumprobieren, da sich jeder Herd anders verhält. Beim Backen von Brot sollte zudem ein Schälchen mit Wasser auf dem Herdboden platziert werden.