Bäckerleinen – Kein Austrocknen des Teigs, dank Teigtuch

Produkt: Zubehör

Wer bäckt, der hat bestimmt bereits davon gehört: Das Bäckerleinen oder auch Teigtuch genannt. Das Bäckerleinen ist ein wichtiges Zubehör, vor allem wenn Brötchen oder Baguettes gebacken werden. Brotbacken nimmt viel Zeit in Anspruch. Deshalb ist es während der Gare wichtig, gut für den Teig zu sorgen. Und genau an dieser Stelle unterstützt das Teigtuch.

Bäckerleinen ist ein Tuch aus bestimmtem Leinengewebe. Es gibt dabei verschiedene Arten, diesich in der Tuchgröße, der Leinenqualität und der Gewebedichte des Stoffes unterscheiden.

Bäckerleinen

Teigling mit Bäckerleinen abgedeckt

Für Hobbybäcker werden üblicherweise Tücher aus gräulichem Naturleinen in den Maßen 70 x 50 cm bis zur Größe von 140 x 70 cm empfohlen. Ein Bäckerleinen erfüllt dabei gleich mehrere wichtige Aufgaben:

  • Es stabilisiert den Teig.
  • Schützt vor Zugluft.
  • Hält die Temperatur stabil.

Es stabilisiert aber den Teig während er sich in der Gare befindet. Dazu wird das Teigtuch in Falten um jeden einzelnen Teigling gelegt. Es hilft den Teig vor Zugluft, vorzeitigem Anhauten und Feuchtigkeitsverlust zu schützen. Zudem hält es dabei die Luftfeuchtigkeit und Temperatur stabil, die die Teiglinge zum Reifen benötigen.

Am häufigsten wird solch ein Bäckerleinen für Brötchen- und Baguetteteiglinge verwendet, aber auch für Brotteiglinge bietet das Bäckerleinen die idealen Garbedingungen. Je nach individueller Leinenqualität sollte das Tuch mehr oder weniger kräftig bemehlt werden, sodass der Teig nicht kleben bleibt.

Die Verwendung eines Bäckerleinen und die Vorteile

Vor der Verwendung des Leinentuches sollte es etwas bemehlt werden, damit der klebrige Teig nicht mehr haften bleibt. Die Teiglinge werden auf eine Hälfte des Teigtuches gelegt. Mit dessen anderen Hälfte sollten sie bedeckt werden. So herrscht unter dem Tuch eine ideale stabile Temperatur. Zwischen den Teiglingen wird nun noch eine Falte gezogen, so können sie sich stützen. Zum einfacheren Lösen des Teiges vom Teigtuch, sollte das Tuch schräg angehoben werden. Die empfindliche dünne Teighaut bleibt unverletzt, wenn der Teig dann behutsam und langsam vom Tuch abgenommen wird.

Wenn das Brot fertig ist, hilft ein Bäckerleinen es lange frisch zu halten. Man kann alternativ einen speziellen Leinensack dazu verwenden oder das frische Brot einfach in das Tuch aus Leinen einwickeln.

Welche Bäckerleinen gibt es und worauf muss beim Kauf achten?

Beim Brotbacken wird in erster Linie ein Naturleinen verwendet. Es ist meist gräulich, denn die ästhetischen Eigenschaften des Tuches sind hierbei unwichtig. Der Leinenstoff sollte dicht und schwer sein, damit er seine Funktionen gut erfüllt. Als weitere Variante gibt es das weiße Bäckerleinen. Es sieht nicht nur feiner und attraktiver aus. Es ist auch für den feineren weicheren Teig geeignet. Denn Weißleinen lässt Teig nicht ankleben.

Im Handel sind verschiedene Bäckerleinen-Größen erhältlich. Von XXL Leinen mit einer Größe von 160 x 60cm die sich vor allem für den professionellen Gebrauch eignen, bis zu kleinen Varianten mit einer Größe von 50 x 60 cm. Ein solches kleines Tuch eignet sich für Hobbybäcker, die nur eine geringe Menge Brötchen oder nur ein Brot backen wollen.

Eine Größe von 100 x 60 cm eignet sich perfekt, wenn es darum geht Baguettes zur Gare zu legen. Preislich variieren qualitativ hochwertige Bäckerleinen, je nach gewünschter Größe zwischen 10 bis 50 Euro pro Stück.

Im Allgemeinen sollte, unabhängig vom Preis, unbedingt darauf geachtet werden, dass der Leinenstoff von höchster Qualität ist und möglichst mit wenigen Chemikalien behandelt wurde.
Eine große Auswahl Bäckerleinen findet man bei Amazon.

Alternativen zum Teigtuch
Auch wenn es verlockend erscheint: Man kann das Bäckerleinen nicht mit Backpapier ersetzen, wenn es darum geht weiche Baguette-Teige herzustellen. Denn im Vergleich nimmt Backpapier die Feuchtigkeit des Teiges auf und lässt sich im Nachhinein von Teiglingen nicht mehr oder schwierig trennen.

Wer benötigt ein Teigtuch?

Benötigt wird ein Bäckerleinen immer im professionellen Backen. Aber auch für Hobbybäcker lohnt sich die Anschaffung – analog zum Gärkörbchen. Der Unterschied wird dabei ab der ersten Anwendung merkbar und macht das Bäckerleinen zu einem wertvollen helfer. Klar ist jedoch: Es geht auch ohne Teigtuch. Aber die Backergebnisse sind einfach besser und der Umgang mit weichem Teig wird deutlich einfacher.

Pflege des Bäckerleinen

Bäckerleinen kann problemlos gewaschen werden. Es kann dabei etwas einlaufen, weil die natürlichen Leinenfasern relativ empfindlich sind. Sollte dies nach der Wäsche der Fall sein, ist das kein großes Problem. Denn der Stoff aus der Natur kann seine ursprüngliche Form und Größe problemlos wieder annehmen. Dazu lässt man das Tuch nach dem Waschen nicht trocknen, sondern bügelt es im noch feuchten Zustand aus. Dabei sollte in jedem Fall Dampf verwendet werden. Jedes einzelne Waschen macht den Leinenstoff zudem weicher. Das Waschen nach jeder Verwendung ist deshalb nicht zu empfehlen.

Beim Waschen sollte ein schonendes Waschmittel, ohne optische Aufheller verwendet werden. Auch auf Weichspüler sollte möglichst verzichtet werden. Bei der Wäsche sollte zudem auf eine gründliche Ausspülung geachtet werden, damit keine Oxidationsflecken auftreten können. Das Waschen des Tuches ist bei Bedarf bis zu einer Temperatur von 90 Grad Celsius möglich. Nach dem Waschen reicht es dann meist, das Tuch auszuklopfen oder es einfach auszuschütteln. Leinen ist absolut Bügelgeeignet.

Bäckerleinen kaufen

Bestseller Nr. 1
Scandibake Bakers Couche - Linen Proofing Cloth For Baguettes and Breads by Scandibake
  • Leinenkorb für Baguette und Brote
  • 100% Leinen angebaut in Frankreich gewebt und genäht in Polen - 120 x 70
  • Aufwendig gesäumtes Leinentuch, das Leinen ist an allen 4 Seiten liebevoll gesäumt worden.
  • Teigtuch ideal zum abdecken von Teigen während der Teigruhe und Gare. Es klebt nicht am Teig an und schütz den Teig vor zu starkem Abhauten
Bestseller Nr. 2
Professionelles Gärtuch, Bäckerleinen für Baguette- und Brotteig, 76,2 x 45,7 cm
  • Eignet sich gut für Baguettes, lange Brotlaibe, Brotkugeln oder in einem Gärkörbchen.
  • Hergestellt aus 100 % Baumwollfasern, alle natürlich und unbehandelt.
  • Fertignaht an allen vier Kanten verhindert Ausfransen.
  • Es ist schön und dick, und weicher Teig bleibt nicht haften.
  • Es ist sicher, um leckere Baguettes für den Genuss Ihrer Gäste, Familie oder Kunden herzustellen.
Bestseller Nr. 3
Bäckerleinen Teigtuch Backleinen 120 x 70 cm gesäumt 100% Leinen unbehandelt aus der EU
  • Teigtuch ideal zum abdecken von Teigen während der Teigruhe und Gare. Es klebt nicht am Teig an und schütz den Teig vor zu starkem Abhauten. Für bessere Brote und Brötchen mit toller Kurste.
  • 100% Leinen angebaut in Frankreich gewebt und genäht in Polen. Nicht gefärbt naturbelassen und unbehandelt. Waschbar bei 40 °C.
  • Aufwendig gesäumtes Leinentuch, das Leinen ist an allen 4 Seiten liebevoll gesäumt worden.
  • Besonders groß mit 70 x 120 cm auch groß genug für die professionelle Bäckerei - wir lassen unter diesen Tüchern Blechweiße die Brötchen garen.

Bildquelle: Fresh raw dough @ zmaris via Depositphotos.com