Brötchen selber backen ohne Ruhezeit

Produkt: Ratgeber · Schlagworte: Brötchen, einfach, Rezept

Brot und Brötchen selber backen liegt wieder im Trend. Sei es, weil man gern wissen möchte, welche Zutaten enthalten sind oder weil der Bäcker Sonntag nur kurz oder gar nicht geöffnet hat. Wir haben ein bewährtes Rezept für leckere Sonntagsbrötchen.

Klar: Brötchen-Rezepte gibt es wie Sand am Meer. Doch mit unserem Rezept gelingen die Brötchen innerhalb von etwas mehr als einer halben Stunde. Die Vorbereitungszeit ist überschaubar und die Kinder können beim Zubereiten des Brötchenteigs helfen. Ideal für einen stressfreien Sonntagmorgen und für alle, die gern wissen, was im fertigen Brötchen drin steckt.

Brötchen selber backen - leicht gemacht mit unserem Rezept

Brötchen selber backen – leicht gemacht mit unserem Rezept

Möchte man einen Brotbackstein nutzen, muss man Diesem natürlich etwas Vorlauf geben damit der Stein auch ausreichend Hitze gespeichert hat, wenn der Brötchenteig einsatzbereit ist. Der Naturstein speichert die Hitze des Backofens und gibt sie während dem Backen direkt an die Backware ab. Die Unterseite wird dadurch ebenso kross wie die Oberseite, perfektes Brot und knusprige Brötchen sind ganz einfach selbst herzustellen.

Wir nutzen bei diesem Teig zwei verschiedene Mehlsorten. Natürlich ist nicht in Stein gemeißelt, welche Sorte man in welchem Mischungsverhältnis nutzt. Je höher der Vollkornanteil, desto dunkler wird das Brötchen. Beim Kneten merkt man schnell den Unterschied, denn das feinere Mehl klebt wesentlich schneller am Knethaken fest. eine Mischung im Verhältnis 50/50 ist für den Start ideal – probieren Sie es einfach aus. Den Teig kann man noch mit gehackten Walnüssen, Chia-Samen oder Kürbiskernen abrunden. Je nach Geschmack und vorhandenen Zutaten.

alle Zutaten für die Express-Sonntagsbrötchen auf einen Blick

alle Zutaten für die Express-Sonntagsbrötchen auf einen Blick

Brötchen selber backen mit frischer Hefe und ohne Ruhezeit

Für ein aromatisches, fluffiges Brötchen bietet sich die indirekte, langsame Teigführung an. Dabei wird zuerst ein Vorteig mit der Hefe erstellt, der nach einiger Reifezeit mit dem restlichen Mehl zum Hauptteig verarbeitet wird.

So oder so ähnlich steht es in jedem Backbuch. Doch Sonntagmorgen hat man diese Zeit nicht. Daher gehen wir mit unserem Expressbrötchen einen anderen Weg. Wir werden Brötchen selber backen und das ganz ohne Ruhezeit.

Im ersten Schritt wird der Hefewürfel mit dem Honig verrührt. Die Herstellung eines Vorteigs samt Gehenlassen über Nacht sparen wir uns komplett.

Hefe und Honig werden im ersten Schritt verrührt

Die Hefe wird zerkrümelt und mit dem Honig verrührt

So soll das ergebnis aussehen: Hefe-Honig-Mischung

So soll das Ergebnis aussehen: Hefe-Honig-Mischung

Verkneten Sie nun mit einem Handrührgerät die Hefemischung mit dem Mehl und den restlichen Zutaten so lange, bis der Teig glatt aussieht und sich leicht von der Schüssel lösen lässt. Dieser Teigling sollte nun kurz ruhen – allerdings ist das kein Muss. Bereitet man den Teig schon am Vorabend zu, kann er auch über Nacht Zeit zum Ausruhen bekommen.

Eine Küchenmaschine ist für diesen einfachen Zweck überdimensioniert. Ein Handrührgerät mit circa 350 Watt leistet vollkommen ausreichende Dienste. Wenn Sie noch kein solches Gerät haben und gern öfter selber backen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in diesen aktuellen Handrührgeräte Test.

Alle Zutaten werden mit dem Handrührgerät geknetet

Alle Zutaten werden mit dem Handrührgerät geknetet

Brötchenteig fertig geknetet

Brötchenteig fertig geknetet

Kurz geruht: Das Volumen hat etwas zugenommen

Kurz geruht (optional): Das Volumen hat etwas zugenommen

Teilen Sie den fertigen Teig in zehn einzelne Portionen und formen Sie daraus Ihre gewünschten Brötchen. Die Oberfläche kann man nun noch einritzen und auf Wunsch mit Mohn oder Kürbiskernen bestreuen. Der Brotbackstein sollte inzwischen schon auf Temperatur gebracht sein. Streuen Sie ausreichend Mehl auf den heißen Stein und nutzen sie nun am besten einen Teig- beziehungsweise Pizzaschieber um den Teiglinge auf den Stein zu bugsieren. (Günstige Modelle gibt es bereits für circa 8 Euro.)

Die Teiglinge sind bereit zum Backen

Die Teiglinge sind bereit zum Backen

Die Backzeit berträgt circa zehn Minuten und hängt ein wenig von der Größe der Brötchen ab.

die fertigen Express-Sonntagsbrötchen

Die fertigen Express-Sonntagsbrötchen

Wir wünschen viel Erfolg bei der Zubereitung. Natürlich kann man den Teig noch beliebig verfeinern – probieren Sie doch einmal getrocknete Früchte, Walnusskerne oder Chia-Samen aus.

Wenn Sie das Rezept gern ausdrucken möchten, nutzen Sie doch einfach unser Rezeptblatt samt Anleitung im pdf-Format.

Express-Sonntagsbrötchen

Brötchen selber backen - leicht gemacht mit unserem Rezept

Brötchen selber backen – leicht gemacht mit unserem Rezept

Dieses Rezept eignet sich insbesondere, wenn man Brötchen selber machen möchte und auf eine vegane Ernährungsweise achtet. Die Brötchen enthalten weder Ei noch Quark und man kommt ohne Zucker und eine Backmischung zurecht.
Für circa 8 bis 10 Brötchen benötigen Sie folgende Zutaten:
– 1 Würfel Hefe
– circa 500 ml lauwarmes Wasser
– 300 g Dinkelmehl
– 300 g Weizenvollkornmehl
– 10 g Salz
– 1 TL Honig
Vorbereitungszeit:
Backzeit:
Gesamtzeit:
Mehrfach Sonntagsmorgen gebacken von: Ralf von Brotbackstein.com

Anleitung für Express-Sonntagsbrötchen zum Ausdrucken

Anleitung für Express-Sonntagsbrötchen zum Ausdrucken

Brot und Brötchen selber backen

Produkt: Rezept-Buch · Schlagworte: Anleitung, Rezept

brot-und-broetchen-selber-backen-sachbuchIm März 2011 wurde ein Rezeptbuch-Klassiker neu aufgelegt. Hierbei handelt es sich um das Sachbuch „Brot und Brötchen selber backen“.

Das knapp 100 Seiten umfassende Buch kann durch viele Rezepte punkten, die sich sehr gut auf einem Brotbackstein nachbacken lassen. Im Gegensatz zu anderen Büchern aus diesem Bereich richten sich die Rezepte an Jeden, der gern klassisch im Backofen Brot bäckt.

Selbstverständlich kann man die Rezepte auch mit einem Brotbackautomaten umsetzen, doch selbstgebackenes Brot aus dem heimisch Ofen schmeckt einfach besser.
Weiterlesen »